• Flo Aschauer

Hochzeit im Stift Kremsmünster (Oberösterreich)

Aktualisiert: vor 2 Tagen


Feigenhaus im Stift Kremsmünster mit Holzboden, Holzdachstuhl, Betonsäulen und großen Fenstern
Das Feigenhaus im Stift Kremsmünster

Unsere letzte Hochzeit führte uns nach Oberösterreich in den Bezirk Kirchdorf an der Krems. Nach einer 2-stündigen Autofahrt erreichten wir schließlich die wunderschöne Anlage des Stifts Kremsmünster und durch einen Seiteneingang konnten wir mit dem Auto direkt bis zur Auftritts-Location fahren. Das sogenannte Feigenhaus ist ein hoher Raum mit einem sichtbaren Dachstuhl aus Holz, der von charmanten Beton-Säulen getragen wird. Der Fußboden ist ebenfalls aus Holz und entgegen unserer ersten Befürchtungen hat der Raum einen sehr angenehmen Klang. Durch die großen Fenster kommt viel Licht ins Innere und man fühlt sich ein kleines bisschen so, als säße man direkt im Garten.



Keyboarder Benni sitzt lächelnd auf einem Holzschaf. Rund um ihn sind Bäume und im Hintergrund die Sonne
Benni auf einem Schaf

Nachdem wir den Aufbau und den Soundcheck abgeschlossen hatten bekamen wir im gegenüber liegenden "Heurigen" etwas zu essen. Anschließend machten wir einen kleinen Verdauungsspaziergang über das Stifts-Gelände und entdeckten ein paar Tiere. Unser Keyboarder Benni ließ es sich nicht nehmen auf einem Schaf zu reiten. :D

Gegen 20 Uhr startete schließlich unser Auftritt und wir durften das Brautpaar mit einer recht unkonventionellen, ruhigen Version von "Shut Up And Dance" bei ihrem Hochzeitstanz begleiten. Beim zweiten Song ging es aber gleich wieder richtig zur Sache und wie gewohnt eröffneten wir die Tanzfläche mit dem schwungvollen Klassiker "Lucky Day" von Sasha. Eine super Idee vom Braut paar war es, die Fotobox direkt neben die Tanzfläche zu stellen. So stürmten einige Gäste motiviert die Tanzfläche, nachdem sie ein Foto gemacht haben und umgekehrt. Unsere Pausen nutze die Hochzeitsgesellschaft um "Kolo", einen kroatischen Volkstanz zu tanzen. Für uns war das auch eine neue Erfahrung und schön zu sehen, wie der österreichische Teil der Familie begeistert mitmachte. Um Mitternacht war unser Auftritt zu Ende und nachdem wir unser Equipment in die Autos verladen hatten gönnten wir uns noch ein gemütliches Abschluss-Bier, da wir dieses Mal eine Unterkunft hatten, die zu Fuß erreichbar war.

"I felt it in my chest as she looked at me. I knew we were bound to be together, bound to be together"

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen